Was sind Doshas?

Wie entstehen eigentlich die sogenannten Doshas? Und was haben diese mit den Elementen zu tun?

Auf dem Bild sehen wir die 5 Elemente Äther, Wind, Feuer, Wasser, Erde und Äther. Aus Äther und Wind ergibt sich Vata – aus Feuer und Wasser ergibt sich Pitta und aus Wasser und Erde ergibt sich die Kapha Qualität.

Diese drei Doshas enthalten nun verschiedene Eigenschaften, Gunas. (Auf diese gehe ich ein anderes Mal genauer ein). Mit diesen Eigenschaften arbeitet Ayurveda, denn wir sprechen hier von einem allopathischen Gesundheitssystem.

Sprich, Trockenheit wird mit Feuchtigkeit behandelt, Schwere mit Leichtigkeit, Hitze mit Kälte usw. Nun ist jedes der Doshas nicht nur „materielle Energie“, sondern regelt darüber hinaus auch verschiedene Prozesse im Körper.

Vata wird als kinetisch-kataboles Prinzip verstanden, dass alle Transportprozesse im Körper regelt. Pitta steuert als thermisch-metabolisches Prinzip die Verdauungs- und Stoffwechsel- Prozesse. Kapha sorgt als strukturell- anaboles Prinzip für Synthese Speicherung und Struktur.

So bilden die drei Doshas im Ayurveda den Dreh- und Angelpunkt für Diagnostik und Therapie. Es gibt jedoch noch viele andere Faktoren und Prinzipien, die berücksichtigt werden müssen. 

Eine Antwort auf „Was sind Doshas?“

Kommentare sind geschlossen.